09181 255-2600
Menü

Bio-Brotboxen an Erstklässler übergeben

Foto: Dr. Franz Janka / Stadt Neumarkt

Foto: Dr. Franz Janka / Stadt Neumarkt

Oberbürgermeister Thomas Thumann übergab gemeinsam mit Direktor Gerhard Lindner von der AOK Neumarkt, Florian Märtl von der Dinkelähre und dem Klimaschutzmanager der Stadt Hidir Altinok die Bio-Brotboxen stellvertretend für alle Schulanfänger in Neumarkt an die Erstklässler der Grundschule Hasenheide. Sie waren mit der Vertretung der Schulleitung Astrid Kamper und der Klassenleiterin Margit Kolbe-Gärtner in den Pausenhof gekommen. Weil die jährliche zentrale Packaktion ausgefallen ist und die Boxen deshalb keine Lebensmittel enthalten würden, sind die Stadt, die AOK und die Dinkelähre eingesprungen und haben den Schulanfängern zusätzlich ein Frühstück gespendet. So erhalten die Schülerinnen und Schüler zu den Boxen zwei Brotscheiben, Brotaufstriche, einen Fruchtriegel sowie einen Apfel und eine Karotte aus ökologischem Anbau. Gepackt hatte die Boxen in der Hasenheide die Hausmeisterin Edelgard Fink. „Ich freue mich, dass wir den Erstklässlern auch in dieser besonderen Zeit ein gesundes Frühstück ermöglichen können, selbst wenn wegen Corona heuer bei den Bio-Brotboxen vieles anders abläuft als gedacht“, betont Neumarkts Oberbürgermeister Thumann. Laut Astrid Kamper passt diese Aktion gut zur Schule Hasenheide, die unter anderem die einzige UNESCO-Schule unter den Grundschulen in der Oberpfalz ist und außerdem die UNESCO-Auszeichnung Bildung für nachhaltige Entwicklung erhalten hat.

Auch die Erstklässler an den anderen Neumarkter Schulen erhalten die Bio-Brotbox mit dem von Stadt, AOK und Dinkelähre spendierten Frühstück.„Mit der Bio-Brotboxaktion geben wir gemeinsam den Anreiz, für einen gesunden Start ins Schulleben“, ergänzt AOK-Direktor Lindner. „Uns als Gesundheitskasse ist es wichtig, eine ausgewogene Ernährung bereits im Grundschulalter zu verankern. Deshalb unterstützen wir die Bio-Brotboxaktion seit Jahren. Getreu unserem Motto: ‚Gesunde Kinder – gesunde Zukunft‘.“ Die Verteilung der Bio-Brotboxen ist eine offizielle Aktion der Metropolregion Nürnberg. Das Ziel ist es, Erstklässlern zum Beginn der Schulzeit gesunde Bio-Lebensmittel zugänglich zu machen und Eltern zu motivieren, ein gesundes Pausenbrot mitzugeben. Nicht nur in der Metropolregion Nürnberg gibt es die Bio-Brotboxaktion, mittlerweile erhalten deutschlandweit ein Viertel der Erstklässler diese gesunde Pausenverpflegung. Informationen im Internet: www.bio-brotbox.de  Schirmfrau der bundesweiten Aktion ist die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Franziska Giffey.

Wegen der coronabedingten Auflagen musste heuer in der Metropolregion die Packaktion der Boxen ausfallen, so dass über 10.000 Schulanfänger in der Metropolregion Nürnberg statt Lebensmitteln einen Teebeutel und Bio-Kressesamen zum Aussäen bekommen. Unter dem Motto „säen und ernten“ erhalten die Schüler dazu ein Brötchenrezept für ein selbst gebackenes Kressebrot. Damit die Neumarker Schüler doch eine gute Erstausstattung erhalten haben sich die drei genannten, Stadt, AOK und Dinkelähre zusammengetan. Die Organisation und Verteilung der gesunden Lebensmittel für die Neumarkter Grundschüler wurde von Hidir Altinok, dem Klimaschutzmanager der Stadt Neumarkt und von Florian Märtl von der Dinkelähre durchgeführt. Diese haben neben der Bio-Qualität auch auf die regionale Herkunft geachtet. So kommen die Äpfel und Karotten vom Demeterhof Ehemann in Oberndorf bei Freystadt. Florian Märtl meint dazu „Um erfolgreich zu lernen, muss man sich gut konzentrieren können. Dafür ist eine gesunde Ernährung eine wichtige Vorrausetzung. Deswegen beteiligen wir uns gern an dieser Aktion, um die Erstklässler an eine gesunde Ernährung heranzuführen.“ In der Stadt Neumarkt nehmen in diesem Jahr alle sieben Grundschulen mit insgesamt 375 Schülern an der Aktion teil. Somit werden alle Schulanfänger in Neumarkt eine Bio-Brotbox bekommen.

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: